Landwirtschaftliches Unternehmen

Unser Unternehmen wurde 1956 gegründet, als mein Großvater Natale, genannt Talein, den Hof nach langen Jahren der Arbeit als Betriebsleiter in verschiedenen Unternehmen der Gegend von Asti erwarb. Nicht sehr viel später wurde er von Aldo, meinem Vater, dem Jüngsten von fünf Kindern, bei der Verwaltung der zwei Hektar Rebfläche um das Bauernhaus herum unterstützt. Zuerst ändert sich die Unternehmensstruktur nicht viel, außer dass ich den Betrieb im Jahre 1987 –weiterhin mit der Unterstützung meines Vaters-, übernommen habe.
Im Jahre 2001 nahm das Unternehmen schließlich seine heutige und Ihnen bekannte Struktur an. Zu dieser Zeit starteten zwei wichtige, mit dem Gebiet verbundene Projekte: Die Produktion des Schaumweins Alta Langa und Nizza. Ich setzte großes Vertrauen in diese Weine und wollte unbedingt unsere eigenen Trauben verwenden, um Weine von hoher Qualität zu produzieren. Dazu wurde die Kellerei renoviert und das Anbaugebiet durch den Erwerb von Weinbergen in Nizza Monferrato auf 7 Hektar erhöht. Heute darf ich mich bei der Verwaltung des Unternehmens auf die unverzichtbare Hilfe meiner gesamten Familie stützen: Mein Vater Aldo, Angioletta meine Mutter, meine Frau Gabri und insbesondere meine Tochter Roberta, die vor kurzem ihr Studium an der Weinschule in Alba erfolgreich abgeschlossen hat. Wir alle glauben fest daran, dass der persönliche Einsatz wichtig für das Wachstum unseres Anbaugebiets ist und um unsere hier produzierten hochwertigen Weine bekannt zu machen.

Heute verfügt das Unternehmen über Weinberge mit einer Gesamtoberfläche von 7 Hektar. Die einzelnen Sorten werden im Spalier mit der Guyot-Methode angebaut, die die Grünbeschneidung und Ausdünnung vorsieht, um die Qualität der Trauben zu verbessern. Die Böden sind dank des Mikroklimas und der Beschaffenheit optimal: Der Barbera wird in der Gemeinde Nizza Monferrato auf Lehmkalkboden angebaut, während die Traubensorten in Canelli (Nebbiolo, Dolcetto, Pinot Nero, Chardonnay und Moscato) auf sonnigen Weinbergen mit Mergel/Kalkstein heranwachsen. Der Ertrag pro Hektar liegt bei 70 Dezitonnen Barbera für die Produktion des Nizza „Sotto la Muda“ und 110 Tonnen für den Schaumwein Alta Langa, so wie es von den Produktionsrichtlinien vorgeschrieben wird. Natürlich respektieren wir auch die jüngsten EU-Richtlinien zur Verringerung der Verwendung von Pestiziden und Düngemitteln für eine geringere Umweltbelastung.

 

                                                                                                                                                      PAOLO AVEZZA

AZIENDA AGRICOLA PAOLO AVEZZA
REGIONE MONFORTE, 35
14053 CANELLI (AT) ITALIA
Telefono e fax 0141.822296
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.paoloavezza.com

 

campagna UE

Facebook Twitter Google+ Pinterest
×

Log in